Schwimmen

Abteilungsleiter:
Klaus Karpinsky
 
Anschrift:

Telefon:
E-Mail:
  Thomas-Müntzer-Straße 2
07407 Rudolstadt
03672 / 35 14 21
schwimmen@svschwarza.de
 

 

Trainer:

1. Mannschaft    K. Karpinsky
2. Mannschaft    S. Glosar und K. Richter
3. Mannschaft    R. Limmer
4. Mannschaft    S. Egerland und K. Karpinsky

Ziele:
- Aktive Teilnahme an Thüringer Wettkämpfen im Kinder- und Jugendbereich
- Langstreckenwettbewerbe

 

Trainingszeiten:
Dienstag:
17.00 Uhr – 18.00 Uhr     1. und 2. Mannschaft
18.00 Uhr – 19.00 Uhr     3. und 4. Mannschaft

Donnerstag:
17.00 Uhr – 18.00 Uhr    1. und 2. Mannschaft
18.00 Uhr – 19.00 Uhr    3. und 4. Mannschaft

Aktuelle Informationen und Termine.

Die Abteilung Schwimmen stellt sich vor:
Die Schwimmer/rin des SV Schwarza haben mit dem Bau des Saalemaxx eine hervorragende Trainingsmöglichkeit.
Die Abteilung Schwimmen gibt es schon seit 65 Jahren in Rudolstadt früher unter dem Vereinsnamen BSG Chemie Schwarza.
Der SV 1883 Schwarza mit seiner Abteilung Schwimmen ist einer der Mitglieds stärksten Schwimmvereine in Thüringen. Folgende Mitgliederstatistik des TSV liegen vor:
SV Arnstadt mit 243 Mitgliedern,
SV Gera mit 972 Mitgliedern,
1. SK Greiz mit 349 Mitglieder sowie
der SV 1883 Schwarza mit 160 Mitgliedern.
Insgesamt gibt es 44 Schwimmvereine mit ca. 5907 Mitgliedern, zusammen mit Wasserball, Wasserspringen und Synchronschwimmen.

_____________________________________________________________________________

15. Rudolstädter 24-Stunden-Schwimmen im Saalemaxx

Diese bundesweite Traditionsveranstaltung des Deutschen Schwimmverbandes und der Firma
ARENA fand nun schon das 15. Mal in Folge im Rudolstädter Saalemaxx statt.

Weiter Infos unter folgendem Link

24-Stunden-Schwimmen

_____________________________________________________________________________

Landesmeistertitel für Schwarzarer Schwimmer

Aaron Fandrei erlangte den Landesmeistertitel über 100m Freistil

Weiter Infos unter folgendem Link

Landesmeistertitel

_____________________________________________________________________________

Schwarzarer Schwimmer auf dem Weg nach Berlin

Aaron Fandrei qualifizierte sich durch erfolgreiche Teilnahme bei den "Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften" für die "Deutschen Jahrgangsmeisterschaften"

Der Zeitungsartikel ist unter unten stehenden Link zu lesen

Auf dem Weg nach Berlin

_____________________________________________________________________________

Pokale für den SV 1883 Schwarza

Der SV 1883 Schwarza erlangte bei den offenen Stadtmeisterschaften in Arnstadt sowohl positive Ergebnisse, als auch Pokale!

Der Zeitungsartikel und ein Protokoll sind unter folgendem Link vorzufinden

Arnstädter Stadtmeisterschaften

_____________________________________________________________________________

Übergabe des Bundesverdienstkreuzes an Klaus Karpinsky

Klaus Karpinsky erhielt am 03.Mai 2016 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch Bodo Ramelow

Weiter Infos sind unter folgendem Link erhältlich

Bundesverdienstkreuz

_____________________________________________________________________________

14. Rudolstädter 24h Schwimmen

Die Ergebnise des 14. Rudolstädter 24h Schwimmens wurden veröffentlicht und sind unter folgendem Link erreichbar:

24h Schwimmen Info

_____________________________________________________________________________

Thüringer Schwimmertreffen

Am Samstag, den 12.03.2016 hat das Thüringer Schwimmertreffen in Erfurt in der Roland-Matthes-Schwimmhalle stattgefunden. Für den SV 1883 Schwarza ist nur Aaron Fandrei gestartet. Aarons Trainingsschwerpunkt liegt zur Zeit in der Kraftausdauer, daher fehlt ihm auf den kurzen Strecke die Spritzigkeit. Für diesen Wettkampf hat er sich eine neue Bestzeit auf der 200m- Freistilstrecke vorgenommen. Durch eine gute Renneinteilung konnte er seine Bestzeit um fast 2 Sekunden verbessern auf 2:03,99 Minuten. Er belegte hier den ersten Platz in seiner Altersklasse und musste sich in der offenen Wertung nur Marvin Eck (1999) von den Meininger Wasserfreunden geschlagen geben, seine Zeit 2:02,19. Danach startete Aaron noch über 50m Freistil (0:25,82min) und 100m Freistil (0:56,13min). Hier belegte er in seiner Altersklasse jeweils den 1.Platz und musste sich in der offenen Wertung nur Marcus Günther (1997) vom Erfurter SSC geschlagen geben.

_____________________________________________________________________________

Informationen

Das 14. Rudolstädter 24-Stunden-Schwimmen wird aus technisch-organisatorischen Gründen nicht am 14. bis 15.11.2015 statttfinden, sondern am Wochenende vom 09. bis 10.04.2016.

_____________________________________________________________________________

Spitzen Ergebnisse der Schwarzaer Schwimmer beim Feengrottenpokal

Am 23.01.2016 starteten 17 Schwimmer des SV Schwarza e.V. beim Feengrottenpokal in Saalfeld.

Bei einem stark besetzten Feld von Konkurrenten erreichten die Schwarzaer Schwimmer von 43 Starts 13 Podestplätze. Besonders zu erwähnen ist dabei Aaron Fandrei, der in seiner Altersklasse Jugend B männlich den kleinen Feengrottenpokal gewann. Aber auch sein zwei Jahre jüngerer Bruder Christoph erreichte ein Mal den 1.Platz, zwei Mal den 2.Platz und ein Mal den 3. Platz. Justin Baum verbesserte durch intensives Training und vor allem durch seinen starken Kampfgeist seine 50m Freistilzeit auf 0:30,90 min. Auch die 7-jährige Romy Gempe erschwamm einen tollen 2.Platz auf der 25m- Bruststrecke. Durch den Siegeswillen der Schwarzaer Schwimmer belegten sie gemeinsam in der Mannschaftswertung erstmals den 4. Platz von 8 teilnehmenden Vereinen.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle nicht nur den aktiven Schwimmern, sondern auch dem Vereinsvorsitzenden Klaus Karpinsky, unseren engagierten Kampfrichtern und natürlich dem Saalfelder Schwimmverein für die gute Ausrichtung und den reibungslosen Ablauf dieses Wettkampfes.

_____________________________________________________________________________

Erfolgreicher Start von Christoph und Aaron Fandrei bei Thüringer Meisterschaften

Am 20. Februar 2016 fanden in Erfurt die „Offenen Thüringer Meisterschaften Lange Strecke“ statt. Vom SV 1883 Schwarza e.V. nahmen zwei Sportler erfolgreich daran teil: Christoph Fandrei (2003) schwamm über 400m Freistil neue Bestzeit (05:48,31) und belegte den 3.Platz in seiner Altersklasse. Aaron Fandrei (2001) wurde über die 400m Freistil Thüringer Jahrgangsmeister in einer Zeit von 04:32,93. Er belegte in der Offenen Wertung den 2.Platz und musste sich hier nur Jannes Richter (1999) von der DLRG Weimar geschlagen geben (04:24,43).

_____________________________________________________________________________

Kraft und Geschicklichkeit

Am 14. Januar 2016 haben die Schwimmer die Gewichtheber zu einem  gemeinsamen Training eingeladen. Seit 2015 trainieren die Schwimmer  einmal die Woche im Gewichtheberzentrum.

Da war ein Gegenbesuch überfällig.

Es begann mit Einschwimmen und ein paar Technikhinweisen von den „Profis“ an die Gäste.

Es schlossen sich Spiel- und Spaßstaffeln an.

Nicht immer war Kraft das Entscheidende.

Wasser hat bekanntlich keine Balken. Das mussten auch unsere stärksten Männer im Verein manchmal feststellen. Es hat allen Spaß gemacht, wie auf den Bildern von Klaus Dieter Förster zu sehen ist.

Wir freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Training.

Die Schwimmer

14.Januar 2016

14. Januar 2016

14. Januar 2016

14. Januar 2016

14. Januar 2016

 

_____________________________________________________________________________

aus OTZ vom Donnerstag, 4. Juni 2015

 

Aaron Fandrei überzeugt  bei Wettkampf in Berlin und holt Silbermedaille. Für den Erfolg absolviert der Akteur des SV 1883 Schwarza täglich bis zu fünf Schwimm-Kilometer.

Berlin/Rudolstadt. Medaillen, Bestzeiten, Qualifikationen – Darum geht es noch bis Samstag bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Startberechtigt in der Hauptstadt sind nur die besten 40 Schwimmer eines Jahrganges in den einzelnen Wettkampfstrecken nach der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes im Zeitraum zwischen dem 1. Januar und 17. Mai diesen Jahres. Unter den Teilnehmern ist auch Aaron Fandrei vom SV 1883 Schwarza. Und der 14-Jährige sorgte über 50 Meter schon mal für einen Paukenschlag. Als Vierter des Vorlaufes holte er im Endlauf die Silbermedaille und war überglücklich. Hatte sich doch die ganze Schinderei im Vorfeld ausgezahlt.

Ein Blick zurück. Mitte Mai schwamm der Rudolstädter mit 0:26,15 Minuten bei den „Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften“ in Bayreuth neue Bestzeit, erreichte den zweiten Platz und qualifizierte sich über 50 m, 100 m und 200 m Freistil für Berlin. Auch über 400 m Freistil erzielt er persönliche Bestzeit (4:41,36 min), die Qualifikation verfehlte er hier mit vier Sekunden nur knapp.

Seit Ostern hat der Jugendliche täglich ein Trainingspensum von fünf Kilometer absolviert. Einsam zog er in Saalfeld und im Sportbecken des Rudolstädter Freizeitbades Saalemaxx seine Bahnen. Schwimmen ist seine Art des Fliegens. Mit vier Jahren hat  er das Frühschwimmerabzeichen „Seepferdchen“ abgelegt. Das Wort Barfußgang hat für Aaron Fandrei etwas Vertrautes, genau wie das Geräusch der Badelatschen oder das Zuklappen des Spinds in der Umkleidekabine. Chlor auf seiner Haut zu riechen, macht ihm nie etwas aus. Schwimmen war für ihn keine Pflichterfüllung. Eher ein Vergnügen. Zuerst wie schwerelos über die Wasseroberfläche zu gleiten, sich dem Treiben hinzugeben und dann in einem Zug abtauchen, um mit der Schwimmbrille von unten das stumme Wasserballett zu beobachten. Die blau verschleierte Tiefe des Schwimmerbeckens ist abgeschottet wie eine eigene Welt.

Der Fokus von Aarons Trainingsstunden liegt auf der Kraultechnik. „Brust ist nicht so meins“ schmunzelt der Teenager. „In Berlin will ich was reißen, um die Medaillen mitschwimmen“, setzt er sich hohe Ziele. In der DSV-Bestenliste belegt der Nachwuchsschwimmer über 200 m Freistil den 16. Rang und über 50 m und 100m Freistil jeweils den sechsten Platz. „Wir wissen, was wir an dem Jungen haben und sind von seinen Potenzial und der sportlichen Perspektive überzeugt. Er hat sich für den Saisonhöhepunkt qualifiziert und deshalb haben wir ihn natürlich nach Kräften unterstützt“, sagt Klaus Karpinsky, Chef des größten Sportvereins im Landkreis.

Ein Bestehen gegen die Konkurrenz in der Hauptstadt setzen zusätzliche Trainingseinheiten und eine eigene Trainigsbahn voraus. Und obwohl er gestern den Endlauf über 200 m Freistil verpasste, bleibt er optimistisch. Am Sonnabend will er über die 100 m im Finale dabei zu sein. Für das Schwimmen hat er andere Sportarten wie Triathlon, zumindestens vorübergehend an den Nagel gehängt. Die Verletzungsgefahr wäre zu groß. Seine Hobbys Klavier und Cello spielen geht er an der Rudolstädter Musikschule aber weiter nach. Letzteres bereits neun Jahre, seit dem Kindergarten. Da ist er konsequent, wie beim Schwimmen. Denn satt ist der Teenager längst noch nicht.

 

Von Roberto Burian

 

 

 

Die Tradition lebt

Schwarzas Schwimmer mit sehr guten Platzierungen aus Annecy zurück

Zum 22 Mal nahmen die Schwimmer des SV 1883 Schwarza e.V. an der Seeüberquerung innerhalb der Jugendfreizeit vom 11. bis 18.August 2013 in Annecy/ Frankreich teil.
15 von 19 Teilnehmern starteten zu diesen internationalen Freiwasserschwimmen, an dem ca. 1.200 Sportler teilnahmen. Das Wetter spielte mit und die ganze positive Ausstrahlung dieses herrlichen Ortes übertrug sich auch auf alle Teilnehmer aus Frankreich, der Schweiz, Italien, Belgien und uns als einzige deutsche Mannschaft. Wir wurden herzlich vom Bürgermeister der Stadt empfangen und konnten so auch wiederum die Partnerschaft Annecy, Bayreuth und Rudolstadt mit Leben erfüllen und bleibende Eindrücke mit nach Hause nehmen. In den erreichten Leistungen spiegelte sich dies auch wieder.
Unsere jüngste und Vorjahressiegerin über 1.000m Johanna Köhler (JG 04) wurde hervorragende Zweite in ihrer Altersklasse mit 21,38 min..
Die weiteren Ergebnisse über 1.000 m sind:
Julian Weise               (JG 95)             1. Platz (AK) in 16,44 min.
Michael Strunk           (JG 95)              3. Platz (AK) in 17,57 min.
Tino Strunk                (JG 98)              6. Platz (AK) in 16,25 min.
Leander Hoßfeld        (JG 99)              9. Platz (AK) in 16,56 min.
Laura Sonnleitner       (JG 97)             8. Platz (AK) in 17,59 min.
Friedericke Köhler      (JG 96)              9. Platz (AK) in 19,02 min.
Antonia Weise            (JG 99)            14. Platz (AK) in 19,02 min.
Michael Köhler           (JG 67)            22. Platz (AK) in 21,38 min.
Über 2.400 m starteten unser „alten Hasen“ und überzeugten mit sehr guten Platzierungen.
Jenny Seidel               (JG 95)               4. Platz (AK) in 44,11 min.
Jonas Wienhold           (JG 90)              6. Platz (AK) in 41,30 min.
Sandra Egerland         (JG 91)              6. Platz (AK) in 45,16 min.
Otto Ziems                 (JG 96)               7. Platz (AK) in 38,07 min.
Paul Debertshäuser    (JG 97)             15. Platz (AK) in 51,06 min.
Marcel Büttner            (JG 90)             16. Platz (AK) in 50,20 min.
Gratulation an alle Teilnehmer und ein großes „Danke!“ unseren Förderern vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Landratsamt, der Stadt Rudolstadt und den Sponsoren unseres Sportvereins.