70 Sportler beim Jahresauftakt!

Der Einladung zum Gemeinsamen Randori der Ostthüringer Vereine folgten knapp 70 Sportler der U13/ U15.

Von den Ostthüringer Vereinen waren Judoka aus Pößneck, Neustadt, Geras, Schleiz, Heberndorf, Ebersdorf, Schwarza, Jena sowie aus Bamberg und Gotha vertreten.

Zuerst stand eine 30minütige Erwärmung(Laufschule, Fallschule und Bodenturnen) auf dem Programm.

Zum Technikauftakt wurden einige Formen des Bahntrainings(Ko-Uchi-Barai) demonstriert und erläutern und dann mit viel Akribie geübt. Nach einer kurzen Verschnaufpause kam der Hauptteil dran und zwar 10 Runden Randori. Begonnen wurde mit 3 Bodenrunden und dann 7 Standrunden a 3 min. Nach dem Randori wurde noch ein wichtiger Trainingsteil absolviert, die Dehnung.

Alle Trainer waren sich einig: Alle Sportler haben dieses gemeinsame Judo-Event optimal genutzt und sich super vorbereitet auf den anstehenden Internationalen Sparkassen-Pokal in der kommenden Woche.

Zurück