Eine erfolgreiche Freiwassersaison für den SV 1883 Schwarza

Für die Abteilung Schwimmen des SV 1883 Schwarza, Rudolstadt, geht nun eine Ereignisreiche Sommersaison zu Ende. Mit der Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen des sogenannten Thüringen-Cups, waren auch in diesem Sommer Erfolge für den Verein zu verzeichnen.
Zum Start der Saison nahmen fünf der Schwarzaer Schwimmer am 15.07.17 am „Schwimmen um das Blaue Band“ am Hohenwarte-Stausee teil. Über eine Strecke von 1000m startete Paul Klemm und belegte mit einer Zeit von 20:34 Minuten den 5.Platz in der Gesamtwertung. Auf der 2000m Strecke siegte Aaron Fandrei in 24:42 Minuten. Es folgten seine Teamkollegen Jenny Seidel in 36:26 Minuten, Antje Dietzel in 38:51 Minuten und Paul Debertshäuser in 41:03 Minuten.
Nach diesem ersten Erfolg fuhren vier der Sportler am 22.07.17 zum „Kiesseeschwimmen“ nach Immelborn. Über die Strecke von 2000m siegte erneut Aaron Fandrei mit einer Zeit von 23:01 Minuten. Es folgten Jenny Seidel in 34:10 Minuten knapp gefolgt von Johanna Köhler in 34:36 Minuten und Paul Debertshäuser in 36:15 Minuten.
Zum abschließenden Wettkampf des „Thüringen- Cups“ am 29.07.17 begaben sich fünf der Schwarzaer Schwimmer in Erfurt - Stotternheim an den Start und das auf Strecken über 1000m,2000m und 5000m. Auch von 20°C Wassertemperatur ließen sich die Schwimmer nicht abhalten.  Aaron Fandrei startete als erster der Rudolstädter Sportler über die Strecke von 1000m und holte sich den Sieg in einer Zeit von 13:37 Minuten. Im Anschluss startete er, wie auch zwei seiner Teamkollegen auf der 2000m Strecke. Mit einer Zeit von 27:14 entschied er auch diese Distanz für sich. Es folgten Johanna Köhler in 40:09 Minuten und dicht darauf Paul Debertshäuser in 40:14 Minuten. Über die Strecke von 5000m wagten sich ebenfalls zwei Sportlerinnen des Vereins. Jenny Seidel schwamm die Distanz in 1:39,38 Minuten und kam somit als 5. Frau ins Ziel. Es folgte Antje Dietzel als 7. Frau in einer Zeit von 1:48,43 Minuten. In der Gesamtwertung des Thüringencups erlangte Antje auch Dank zahlreicher weiterer Freiwasserwettkämpfe den 6. Platz.
Nach diesem erfolgreichen Verlauf der Saison und vor allem der herausragenden Leistungen von Aaron Fandrei, wurde nun fast das Ende der diesjährigen Freiwasserwettkämpfe eingeleitet. Von diesen Erfolgen motiviert fuhren 17 Teilnehmer des SV 1883 Schwarza zur alljährlichen Jugendfreizeit nach Annecy in Frankreich, um an der „Traverseé du lac d’Annecy“ teilzunehmen.
Anlässlich der nun seit 26 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen Rudolstadt/Bayreuth/Annecy reisten auch in diesem Jahr eine Gruppe der Schwimmer des SV 1883 Schwarza nach Frankreich. Bestehend aus 13 Schwimmern und 4 Betreuern verbrachten die Sportler aus Rudolstadt eine Woche in Annecy, um sich auf die nun 86. „Traverseé du lac d’Annecy“, die Überquerung des Sees, vorzubereiten. Doch nicht nur das tägliche Training, sondern auch der Besuch des Bürgermeisters von Annecy standen auf dem Tagesplan. Nach einigen Tagen Gewöhnung an das Schwimmen im See konnten die Akteure nun am 15. August gut vorbereitet an den Start gehen. Mit insgesamt 1500 Startern auf Strecken über 1000m, 2400m, 5000m und 10000m wagten sich die Rudolstädter an den Start. Auch ein paar der Sportler die zum ersten Mal mitreisten bewältigten die Seeüberquerung mit gutem Ergebnis. Auf der Strecke über 1000m starteten 6 der Sportler des SV Schwarza zusammen mit weiteren 450 Schwimmern und erzielten dabei gute Ergebnisse.

Johanna Köhler, Platz 96, 33. Frau, 14.der AK in 15:42 Minuten
Anna Nitschke, Platz 122, 46. Frau, 22. der AK in 16:28 Minuten
Maximilian Erker, Platz 157, 94. Mann, 38. der AK in 17:40 Minuten
Tino Strunk, Platz 162, 98. Mann, 20. der AK in 17:42 Minuten
Michael Köhler, Platz 301, 156. Mann, 54. der AK in 21:27 Minuten
Sophie Jacob, Platz 340, 172. Frau, 72. der AK in 23:01 Minuten

Weitere 8 der Schwimmer des Vereins starteten unter 550 anderen Teilnehmern auf einer Strecke über 2400m. Auch über diese Distanz kann sich die Abteilung Schwimmen über weitere Erfolge freuen.

Jenny Seidel, Platz 68, 16. Frau, 4. der AK in 41:24 Minuten
Paul Debertshäuser, Platz 100, 72. Mann, 7. der AK in 43:30 Minuten
Nils Hennersdorf, Platz 101, 73. Mann, 22. der AK in 43 in 43:35 Minuten
Anton Packmohr, Platz 136, 90. Mann, 25. der AK in 45:17 Minuten
Paul Klemm, Platz 137, 91. Mann, 26. der AK in 45:19 Minuten
Bianca Doelle, Platz 214, 73. Frau, 14. der AK in 48:50 Minuten
Tristan Krämer, Platz 240, 156. Mann, 33. der AK in 50:21 Minuten
Michael Strunk, Platz 289, 184. Mann, 13. der AK in 52:27 Minuten

Mit diesen Ergebnissen konnten die Schwarzaer Sportler die restlichen Tage in Annecy genießen und eine ereignisreiche Freiwassersaison erfolgreich abschließen. Gestärkt und motiviert wenden sich die Sportler nun der nächsten Saison mit weiteren Wettkämpfen zu.
Ein besonderer Dank gilt den Betreuern Klaus und Karin Karpinsky wie auch Michael und Anna Köhler für die Unterstützung der Gruppe. Des weiteren möchten wir allen Sponsoren, der Vereinsleitung und dem Deutsch-Französischem-Jugendwerk für das Ermöglichen einer solchen Reise danken.

                                        30.08.17, J.Seidel

Zurück