Berichte / Ergebnisse 2016

Schwarzaer Behindertenleichtathleten erfolgreich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Berlin

 

Vom 15. - 17. Juni kämpften die Leichtathleten mit Handicap vom SV 1883 Schwarza bei den deutschen Meisterschaften im Berliner Jahnstadion um die begehrten Medaillen ihrer jeweiligen Startklassen.

Patrick Bergner wurde bei den Rennrollisprintern über 100m 5. und über 200m konnte er sich Platz 6 erkämpfen.

Tino Philipp konnte seine Titel vom Standweitsprung mit einem Vorsprung von 2cm auf den zweitplatzierten Wolfgang Dorr von der BSG Rot-Weiß Koblenz und vom Diskuswerfen gegen Holger Fromm vom ISV Olympic Erfurt mit 31,75m in diesem Jahr verteidigen.

Michael Sandmann nahm im Kugelstoßen, im Speerwurf und im Diskuswurf die Goldmedaillen mit nach Hause.

Nils Paschold wurde internationaler Deutscher Meister im Kugelstoßen der Klasse F55. So nahmen die Schwarzaer bei 10 Starts 6 Goldmedaillien mit nach Thüringen.

 

 

LANDESMEISTERSCHAFT UND POKAL HALLENBOCCIA 2016

Die 4.Thüringer Landesmeisterschaft im Hallenboccia wurde von 10 Mannschaften an 3 Spieltagen über 3 Monate hinweg ausgespielt. Der SV 1883 Schwarza e.V. wurde durch eine Mannschaft, bestehend aus 4 Startern, von denen 3 pro Spiel eingesetzt werden können, vertreten. Der erste Spieltag fand am 27. Februar in Mühlhausen statt und endete mit dem 2. Platz für unser Team. Eine Woche später, am 5. März belegte unser Team vor heimischer Kulisse in der Landessportschule Bad Blankenburg den 3. Platz. Bei der dritten Spielrunde am 10. April in Eisenach hatten wir unseren stärksten Tag. Wir verloren nur ein Spiel und holten uns den Tagessieg. 

In der Endabrechnung wurden wir, nach dem neuen Thüringer Landesmeister SG Einheit Arnstadt, Vizemeister und erspielten uns somit einen Nachrückeplatz bei der deutschen Meisterschaft im August in Bretten (Baden-Würtenberg). Dritter wurde die Mannschaft RSB Elxleben.

Am 30. April wurde dann , wieder in Mühlhausen, um den TBRSV Pokal gespielt. 7 Mannschaften traten an um den mehrjährigen Meister SG Einheit Arnstadt endlich einmal vom Thron zu schmeißen. Das gelang aber niemanden und so holten sie den Pokal vor SV Mühlhausen 1. Den 3. Platz konnten wir uns sichern vor den punktgleichen Spielern von Mühlhausen 4, die wir aber im direkten Vergleich mit 15 zu 7 Punkten bezwangen.

Alle Teilnehmer hatten bei diesen Veranstaltungen viel Spaß und waren einheitlich der Meinung Teil einer gelungenen Veranstaltung gewesen zu sein, die kommende Zeit zu nutzen ihre spielerischen Fähigkeiten weiter zu verbessern und im nächsten Jahr erneut um den Titel zu kämpfen.

 

9. Wurf mit Handicap in der Lutherstadt Wittenberg

Am 28. Mai fand bei guten äußerlichen Bedingungen der traditionelle Werfertag an der Elbe statt. Wie in den vergangenen Jahren war auch diesmal ein hochkarätiges Starterfeld angetreten. Unter anderen waren mit Marianne Buggenhagen, Martina Willing, Uli Iser, Nils Paschold und Tino Philipp die ganz Großen der deutschen Behindertenwurfszene mit dabei. Insgesamt waren 17 Wettkämpfer angereist.

Vom SV 1883 Schwarza waren neben den genannten Nils und Tino auch Patrick Bergner und Michael Sandmann dabei. Nils und Patrick, die in der gleichen Handicap Klasse starten, belegten die Plätze 1 und 2 im Diskus- und Speerwerfen. Nils gewann das Diskuswerfenmit 28,88m was bei den Rolliwerfen die Tagesbestweite war. Ebenfalls 1. wurde er im Kugelstoßen. Auch  der amtierende deutsche Seniorenmeister Tino Philipp erreichte mit dem Diskus 34,00m, Saisonbestleistung. Er gewann auch den Standweitsprung und das Kugelstoßen seiner Startklasse. Michael sicherte sich den 1. Platz in allen 3 Wurfdisziplinen seiner Startklasse.

Bereits eine Woche zuvor startete Nils mit 27,50m im Diskuswerfen und 8,07m im Kugelstoßen bei den Werfertagen in Halle. Er belegte jeweils den 1. Platz.

 

Landesmeisterschaft Behindertenleichtathletik  Niedersachsen

Am 4. und 5. Juni trafen sich die Leichtathleten in Wilhelmshaven bei strahlenden Sonnenschein zu den diesjährigen offenen Landesmeisterschaften um ihre Besten zu ermitteln. Aus Thüringen waren dazu die Rolliwerfer vom SV 1883 Schwarza angereist. M. Sandmann war bei den Senioren im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen erfolgreich, da er der einzige Starter dieser Klasse war. Im Männerbereich wurden die Startklassen zusammengelegt. Hier setzte sich im Diskus- und Speerwerfen N. Paschold gegen seine Konkurrenten P. Bergner und A.Tjarks, BSG Wiki Wilhelmshaven, mit 27,58m bzw. 18,81m durch. Das Kugelstoßen gewann Paschold vor A. Tjarks mit 7,89m.

 

THÜRINGER LANDESMEISTERSCHAFT DES TBRSV 2016 IN GOTHA

Am 10. u. 12. Juni fanden im Gothaer Volksparkstadion die diesjährigen Landesmeisterschaften der Behindertenleichtathleten in Inklusion mit dem TLV statt.

Freitag Abend  trafen sich die Werfer um die Besten ihrer jeweiligen Disziplinen zu ermitteln. Die Laufwettbewerbe fanden dann am Sonntag statt.

Das Kugelstoßen der Rolliwerfer entwickelte sich zu einem Kopf an Kopf Duell zwischen N. Paschold vom SV 1883 Schwarza und M. Pompe von BIC Gotha die zwar in verschiedenen Altersklassen starteten aber bei den Weiten ähnliche Ergebnisse erzielten. Landesmeister wurden sie Beide in ihren Startklassen. Paschold mit 7,93m und Pompe mit 7,78m. J. Meier und M. Sandmann wurden jeweils zweite in dieser Disziplin. Ihm gelang im Keulenwurf der Klasse F33 mit 20, 28m ein deutscher Seniorenrekord Ü40 und damit auch der Landesmeistertitel.

Der derzeit beste Schwarzaer Diskuswerfer der Klasse F48, T. Philipp, setzte sich mit 32,63m gegen Holger Fromm vom ISV Olympic Erfurt mit 29,64m durch und schaffte im Standweitsprung eine persönliche Bestweite von 2,46m. Somit beendete er den Wettkampftag als 2-facher Landesmeister der Senioren Ü50.

Im Speerwurf aus dem Wurfstuhl reichten N. Paschold 17,92m zum Titel.

Hier erreichte M. Sandmann den 2. Platz.Er musste sich dem mehrfachen Paralympicst eilnehmer U. Iser vom ASV Halle messen, der mit 20,84m gewann.

Am Sonntag, zu den Lauf-und Fahrwettbewerben hatte dann P. Bergner seine Starts über 100, 200 und 400m mit dem Rennrolli. Nach einem langen Tag fuhr er als 3-facher Landesmeister der Startklasse M/T54 nach Hause.