Aktuelles

2014

Diese traditionsreiche Breitensportveranstaltung des Deutschen Schwimmverbandes fand vom 15. bis 16.11.2014 statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des SV 1883 Schwarza e. V. Klaus Karpinsky und den Anpfiff durch die Sachgebietsleiterin Sport der Stadt Rudolstadt Anja Volkmar ging es pünktlich 10.00 Uhr los.

In dieser Woche findet deutschlandweit der so genannte „Tag des Judo“ statt, eine Initiative des Deutschen Judobundes, an der sich auch der SV 1883 Schwarza beteiligt.

270 Judokas kämpften zum traditionellen Eisenacher Pokalturnier in der Wartburgstadt. Trotz dem herrlichen Biergartenwetter zog es die Kämpfer, Trainer, Kampfrichter, Eltern und andere Judofreunde in die Eisenacher Werner Assmann Halle zum Wartburgpokal.

Am 01.11.2014 fand in Benshausen der 5. Sandhasenpokal der Erwachsenen oder auch inoffiziell „Orion-Cup“ genannt, statt. In einem starken Teilnehmerfeld von 14 Vereinen aus 4 Bundesländern kämpften für den SV 1883 Schwarza Michael Brückner, David Keller, Marcel Hopfe und Matthias Herlitze.

Am letzten Sonntag fuhren 6 Judoka des SV 1883 Schwarza nach Harpersdorf zum Ostthüringenpokal. In einen sehr gut besetzten Feld von ca. 140 Startern mussten zuerst Eddie Frenzel und Leon Tamaschke auf die Tatami und damit  unsere beiden Kämpfer.

Souverän-Dominant-Überlegen, es gäbe sicher noch viele andere Superlative für den Auftritt der Schwarzaer Judokas bei den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften der Männer unter 18 Jahren im ostthüringischen Harpersdorf die zugetroffen hätten.

Der Schwarzaer Judoka Vincent Giller erkämpft beim Bundessichtungsturnier der U17 in Halle einen hervorragenden zweiten Platz.

Auf Einladung des JSC Stotternheim nahmen elf Judokas des SV Schwarza am Stotternheimer Traktorenpokal teil.

Zum nunmehr 5. Male hintereinander durfte der SV 1883 Schwarza für den Thüringer Judoverband die Landeseinzelmeisterschaften der Altersklasse U13 ausrichten und ein größeres Lob kann es für einen Veranstalter kaum geben, wenn es in einer an den Verein gerichteten Nachricht auf Facebook heißt:

Der neue Deutsche Meister der 420er Klasse im Jollenmehrkampf kommt vom Thüringer Meer: Jessica Köhler und Lukas Busch (Seesportclub Zwickau e.V.)!

Nach dem Stress der ersten Schulwoche tankten die Schwarzaer Sportler nochmal richtig Energie für die kommenden Herausforderungen.

Rhythmische Sportgymnastik: Mit einer gelungener Keulenübung auf Platz 14 im hochklassigen Teilnehmerfeld beim Deutschland-Cup.

Am Wochenende 28./29. Juni 2014 nehmen die Sportgymnastinnen der Freien Wettkampfklasse (FWK) vom SV 1883 Schwarza am Deutschland-Cup in Berlin teil.

Bereits zum 5. Mal in Folge qualifizierten sich die Sportgymnastinnen des SV 1883 Schwarza der Freien Wettkampfklasse (FWK) auch in diesem Jahr für die Teilnahme am Deutschland-Cup.

Die stärksten Judokas aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kämpften ihre Meister der Altersklasse U15 im sächsischen Riesa aus. Sechs Judokas des SV Schwarza qualifizierten sich für dieses hochklassige Turnier und stellten damit ein kampfstarkes Team.

Am Samstag, den 12.07.2014, findet auf dem BTZ Sportplatz in der Schremsche (Schwarza Nord) erneut die Sommersportmesse statt. Ausrichter ist wie schon 2013 der SV 1883 Schwarza.

„Hajime!“ Ein japanischer Kampfschrei, der den Beginn einer Konfrontation zwischen zwei Judokas anzeigt, wird bald zuhauf durch die Dreifelderhalle der Schillerschule am Bayreuther Platz in Rudolstadt tönen, denn es geht wieder los!

Bei den Landesmeisterschaften der U15 in Schmölln gab es heute für den SV 1883 Schwarza e.V. die folgenden Platzierungen:

Am Wochenende fanden in Saalfeld die Landesmeisterschaften der Männer und Frauen in der Altersklasse über 30/45 in Judo statt.

Vincent Giller kämpfte am Sonntag beim Torsten Reißmann Gedächtnis Cup der U18 in Potsdam. Dabei kam er nach Siegen über Roman Hethke (Leipzig) und einen niederländischen Kämpfer in das Finale.

266 Judokas der Männer U16 waren aus allen 18 Landesverbänden, aus den Niederlanden, Belgien und Russland in Duisburg am Start. "Eine tolle Atmosphäre" bescheinigte U18-Bundestrainer Bruno Tsafak dem Nachwuchsturnier, welches am ersten Tag mit Showtanz und Akrobatik eröffnet wurde.

Schwarzaer Turner gewinnen das vierte Mal in Folge beim 9. Heidecksburgpokal im Gerätturnen!

Im letzten Jahr gab es für die Schwarzaer Kämpfer „nur“ zwei Fünfte Plätze bei den Landes  Mannschaftsmeisterschaften. In diesem Jahr wollte man endlich wieder Edelmetall in den Händen halten.

Eine starke Vorstellung boten die Schwarzaer Judokas des Altersbereiches U15 im südthüringischen Meiningen. Lisa Hettwer, erst seit etwa ein Jahr im Judosport, zeigte auf der Matte ihre gewachsene Stärke.

Ippon-Girls-Lehrgang begeistert Thüringer Judo-Mädchen! Am letzten Märzwochenende trafen sich über 30 Mädchen im Alter zwischen 11 und 17 Jahren aus ganz Thüringen in der Halle des Erfurter Judo Clubs, um an einem ganz besonderen Judotraining teilzunehmen.

Die Delegierten des größten Sportvereins im Landkreis, SV 1883 Schwarza, zogen Bilanz und wählten einen Vorstand.

Einer der größten Sportvereine des Freistaats Thüringen, der SV 1883 Schwarza, sieht sich durch kompromisslos verfolgte kommerzielle Interessen eines Zeltplatzbetreibers auf dem Segelgelände (Alter) bedroht. Die weitere sportliche Betätigung von fast 2.000 Mitgliedern steht infrage, wenn die derzeit rechtshängigen oder außergerichtlich bereits geltend gemachten finanziellen Forderungen erfüllt werden müssten.

Am gestrigen Tage erreichte uns eine traurige Nachricht. Der Gründervater des Schwarzaer Judosports und Ehrenmitglied des SV 1883 Schwarza e.V., Dr. Dietrich Buskies, ist am 19.3.2014 im Alter von 82 Jahren plötzlich und für alle unerwartet verstorben. Bis zuletzt hatte er äußerst interessiert Anteil am Schwarzaer Judosport genommen und ihn ein Stück weit auch als Lebenselexier verstanden. Gern folgte er den Einladungen zum Heidecksburgpokal und erzählte dort von den Anfängen dieser schönen Sportart in Schwarza.

Genau 47 junge Judokas der U13 und U11 trafen sich zum Frühlings-Randori in Jena.

Judo: Schwerer Stand für Schwarzaer beim Internationalen Thüringenpokal Am vergangenen Samstag fand in der Landessportschule Bad Blankenburg die 23. Auflage des Internationalen Thüringenpokals im Judo statt.

Im ersten Quartal haben die Jüngsten und die Erwachsenen des SV 1883 Schwarza ihre erste Gürtelprüfung abgelegt. Alle Prüflinge haben die Prüfung bestanden und den nächst höheren Gürtelgrad erworben.

In Frankfurt/Oder fanden die diesjährigen Deutschen U21 Meisterschaften im Judo statt. Für den SV 1883 Schwarza standen gleich zwei Judoka auf den brandenburgischen Matten.

Leider nur mit 4 Athleten konnte die Kampfgemeinschaft Schwarza/ Artern zum 3. Durchgang der Landesliga im Gewichtheben in Herbsleben antreten. Dort trafen sie nicht etwa auf die Gastgeber, sondern auf die Kampfgemeinschaft Ohrdruf/ Crawinkel.